Vitamin C macht Chemotherapie wirksamer

KrebsforschungHochdosiertes Vitamin C erhöht die Wirksamkeit einer Chemotherapie, wie eine Studie der University of Kansas ergeben hat. Als Injektion könnte Vitamin C daher möglicherweise eine sichere, wirksame und kostengünstige Behandlung bei Eierstockkrebs und anderen Krebsarten ermöglichen. Die Forscher fordern in Science Translational Medicine Studien, die von der Regierung finanziert werden sollen. Pharmafirmen werden diese wahrscheinlich nicht durchführen, da Vitamine nicht patentiert werden können. weiterlesen »

Der richtige Umgang mit Schmerzmitteln

Foto: Benjamin Thorn / pixelio.de

Viele Menschen greifen heutzutage schon bei geringen Beschwerden zu Schmerzmitteln. Die sogenannten Analgetika – so der Fachbegriff für Schmerzmittel- verringern oder unterdrücken die Schmerzempfindung eines Menschen und sind somit eine hilfreiche Stütze, den Alltag trotz Schmerzen zu überstehen. Doch, wie bei fast jedem Medikament, sei auch hier unbedingt Vorsicht geboten. Bei regelmäßiger Einnahme rezeptfreier Schmerzmittel besteht eine erhebliche Gesundheitsgefahr, ebenso ist eine mögliche Suchterkrankung nicht ausgeschlossen. Beispielsweise kann eine zu häufige Einnahme des bekannten Mittels “Paracetamol” zu schweren Leberschäden führen, Ibuprofen hingegen schwächt den Magen, weshalb es sich empfiehlt, diese bei längerem Gebrauch in Kombination mit einem Magenschutz einzunehmen. weiterlesen »

Hilfe bei Tränensäcken

Foto: Gisela Peter / pixelio.de

Mit Tränen haben sie nicht viel zu tun, dennoch sind sie einfach zum Heulen: Tränensäcke sind entweder mit Lymph-Flüssigkeit oder mit Fett gefüllte Hautpartien unter den Augen. Im Gesicht des weltberühmten Kommissar Derrick sind sie unverwechselbares Charaktermerkmal. In jedem anderen Gesicht ein Schönheits-Makel, der die Betroffenen jeden Morgen von neuem ärgert. weiterlesen »

Alleriesymptome wirksam lindern

 

Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Was ist eine Allergie?
Als Allergie bezeichnet der Fachmann eine krankhafte Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf bestimmte Stoffe. Diese Überempfindlichkeit kann Symptome fast jeder Art hervorrufen, sogar bis hin zum Kreislaufkollaps. Gerade in der heutigen Zeit häuft sich die Zahl der Menschen, die allergisch reagieren, auch bedingt durch Umwelteinflüsse.Die Vielzahl der heutigen Allergieerkrankungen ist so groß, dass man garnicht auf alle eingehen kann, also beschränken wir uns auf die, die am häufigsten vorkommen. weiterlesen »

Tages- oder Monatslinsen – Wer die Wahl hat…

Foto: Ernst Rose / pixelio.de

Kontaktlinsen liegen voll im Trend. Dabei kann man wählen zwischen Monatslinsen oder auch Tageslinsen. Tageslinsen haben größere Vorteile als Monatslinsen. Zunächst einmal hat man ein Höchstmaß an Hygiene beim Tragen von Tageslinsen. Man trägt jeden Tag eine frisch, hygienisch einwandfreie Kontaktlinse. Bei Monatslinsen hat man den Nachteil, dass sie in einer Pflegelösung gereinigt werden müssen, damit man sich keine unnötige Infektion der Augen zuzieht, wenn sich Bakterien auf den Linsen ansiedeln. So kann man auch auf benutzte Pflegeprodukte, die man zur Sterilisation und Reinigung von Monatslinsen benötigt, allergisch reagieren. Dies entfällt beim Tragen von Tageslinsen. weiterlesen »

Joggen mit Pulsuhr oder lieber aufs Gefühl hören?

Insbesondere Freizeitsportler befinden sich in einem gewissen Dilemma. Muten sie dem Körper zu viel zu, kann dies insbesondere für das Herz sehr schädlich sein. Unterfordern sie ihren Körper indes, so stellen sich die gewünschten Trainingsergebnisse wie Gewichtsverlust, Konditionsaufbau oder Muskelaufbau nicht ein. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bieten so genannte Pulsuhren, mit dem man den Pulsschlag während des Trainings messen kann. weiterlesen »

Optimisten: Gehirn blockiert negative Gedanken

Optimisten sehen das Leben positiv
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Wissenschaftler des University College London haben nun erforscht, warum Optimisten auch dann noch positiv denken, wenn sie mit dem Gegenteil konfrontiert werden. Das Gehirn kann sehr gut positive Nachrichten verarbeiten, während bei manchen Menschen negative Nachrichten einfach nicht durchdringen. Sie bleiben optimistisch.

Hierzu wurden Daten von 100.000 Frauen ausgewertet, die belegen, dass sich positives Denken auch positiv auf die Gesundheit auswirkt. Optimisten haben demnach ein geringeres Risiko eine Herzerkrankung zu erleiden oder einen Herztod zu bekommen, da sie die Risiken nicht bedenken. weiterlesen »

Zahnbleaching wird immer beliebter

Zahnbleaching wird immer beliebter und sorgt dafür, dass Sie über verschiedene Methoden ihre Zähne aufhellen lassen können. Dabei gibt es verschiedene Bleichverfahren, die sich nach der jeweiligen Zahnstruktur richten. Auf dem Internetportal www.zahnweiss-bleaching.de finden Sie alle Informationen, die für eine Zahnaufhellung notwendig sind. weiterlesen »

Höhere Dosis Statin verhindert Herzanfälle

Wer Cholesterin senkende Medikamente in höheren Dosen einnimmt, kann damit Herzanfälle oder Schlaganfälle verhindern. Hierzu haben australische und britische Wissenschaftler(CTSU und NHMRC) die Standardbehandlung mit Statinen verglichen. Dabei kommen sie zu dem Ergebnis, dass man mit einer höheren Dosis die Zahl der Todesfälle und Herzanfälle um bis zu 13 Prozent senken kann.

Die Experten warnen aber davor, dass eine höhere Dosis Statin auch zu mehr Nebenwirkungen führen kann. In Großbritannien nehmen fast 2 Millionen Menschen Statine ein. Eines dieser Medikamente ist sogar frei erhältlich in Apotheken, da es nur ein mäßiges kardiovaskuläres Risiko hat. weiterlesen »

Gesundheit schädigen durch Marathon Laufen

Marathonlaufen ist nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen gesund. Wer ungenügend trainiert einen Marathon läuft, kann sein Herz für bis zu drei Monate schädigen. Dies sagten kanadische Mediziner bei einem Kardiologenkongress in Montreal. Eine deutsche Erhebung zeigt, dass man nur völlig schmerzfrei einen Marathonlauf absolvieren sollte. Wer Schmerzmittel vor dem Lauf einnimmt riskiert damit Gesundheitsprobleme.

An der Laval University testete Eric Larose das Herz von Amateur Marathonläufern vor dem Marathon. Zudem machte er Bluttests und machte eine Magnetresonanztomografie. Die Ergebnisse verglich er mit denen nach dem Lauf. Wenig Trainierte waren weniger belastbar und hatten weniger Herzfitness als gut Vorbereitete. Zudem wird das Herz eines Untrainierten beim Laufen geschädigt, für drei Monate. weiterlesen »